Veranstaltungsvorschau Prihodnje prireditve

Liebe Mitglieder und Freunde unseres Vereins. Leider mussten wir alle geplanten Veranstaltungen im Herbst 2020 absagen!  Wir hoffen, dass es im Frühjahr 2021 besser weiter geht. Der Vorstand wünscht allen Mitgliedern und Freunden besinnliche Weihnachten, einen guten (und gesunden) Rutsch sowie ein coronafreies Jahr 2021! Bleibt gesund und positiv! 🎄🍀🌞🥂

Vorschau für 2021:

  • Dienstag, 23. Februar 2021 um 18.30 Uhr: Alexa Wild -Lesung/Buchpräsentation: Zu Mittag um zwölf war alles erledigt. Zwei Familien brechen ihr Schweigen: Über ein Leben an der Grenze – und darüber hinaus. „Das Zeitalter der Extreme” nannte der britische Historiker Eric Hobsbawm das 20. Jahrhundert mit seinen zwei Weltkriegen. Extrem und unvorstellbar war auch das Leben einer Familie aus der Untersteiermark, die 25 Jahre des Vertriebenwerdens mit zum Schluss zehn Kindern erlebte, bis sich ein Bauer ihrer erbarmte. Noch viel länger, nämlich 60 Jahre, suchten zwei Geschwister nach ihrem Vater und fanden in Slowenien nicht nur seine sterblichen Überreste, sondern erfuhren auch, welches Verhängnis seiner Ermordung zwei Wochen nach Kriegsende voranging. Verlag: edition Keiper. Moderation: Susanne Weitlaner. Slowenischer Lesesaal bei der StLB, Kalchbergasse 2, 8010 Graz
  • Donnerstag, 11. März 2021 um 18.30Uhr: Wir stellen eine kärntner und eine slowenische Autorin vor: Cvetka Lipuš und Petra Baumann präsentieren ihre Poesie. Moderation: Laura Fekonja. Slowenischer Lesesaal bei der StLB, Kalchbergasse 2, 8010 Graz
  • Dienstag, 16. März 2021 um 18.30 Uhr: Ernest Kaltenegger – Slowenien erwandern, von der Mur bis zur Adria. Ein Reisbericht mit Bildern und Videos. Die Schönheit eines Landes kann man am besten auf Wanderungen entdecken. Menschen, Natur, Kultur und Geschichte ohne Eile. Auch Überraschungen bleiben dabei nicht aus. Slowenischer Lesesaal bei der StLB, Kalchbergasse 2, 8010 Graz
  • Dienstag, 13. April 2021 um 18.30 Uhr: Zwei vielseitige Autoren, zwei poetische Welten, zwei Lebensläufe: Werke von Iztok Osojnik und Fabijan Hafner. Moderation: Laura Fekonja. Slowenischer Lesesaal bei der StLB, Kalchbergasse 2, 8010 Graz
  • Dienstag, 27. April 2021 um 18.30 Uhr: Ana Marwan – Der Kreis des Weberknechts (Roman). Die Autorin wurde 1980 in Murska Sobota (Slowenien) geboren ist in Ljubljana aufgewachsen, wo sie Vergleichende Literaturwissenschaft studierte. Mit 25 Jahren siedelte sie nach Österreich, wo sie Romanistik studierte. Seit 2014 widmet sie sich ausschließlich dem Schreiben und der künstlerischen Fotografie. Moderation: Kasilda Bedenk.  Slowenischer Lesesaal bei der StLB, Kalchbergasse 2, 8010 Graz
  • 11. Mai 2021 um 18.30 Uhr: Anita Šumer – Drožomanija. Buchpräsentation. Ein Buch über die Kunst des Brotbackens. Moderation: Susanne Weitlaner. Slowenischer Lesesaal bei der StLB, Kalchbergasse 2, 8010 Graz
  • 1. Juni 2021 um 18.30 Uhr: Noah Charney – Slovenologija (Slowenologie – Leben und Reisen im besten Land der Welt). Buchpräsentation und Gespräch. Noah Charney ist Amerikaner aus Connecticut, der sich in Europa heimischer fühlt. Er ist auch Schriftsteller, Kunsthistoriker und Vortagender. Seine Doktorarbeit verfasste er über den slowenischen  Architekten und Städteplaner Jože Plečnik. Noah verliebte sich in eine Slowenien und in Slowenien und ließ sich nach vielen Wanderjahren mit seiner Familie in Kamnik in Slowenien nieder. Seine Wahlheimat beschreibt er in geistreichen und scharfsinnigen Geschichten. Moderation: Kasilda Bedenk.  Slowenischer Lesesaal bei der StLB, Kalchbergasse 2, 8010 Graz
  • Dienstag, 29. Juni 2021 um 18.30 Uhr: Ana Schnabl – Lesung. Ana Schnabl wurde 1985 in Slowenien geboren, ist Schriftstellerin, Journalistin und Literaturkritikerin. Sie beschäftigt sich mit der Frau in der Psychoanalyse. 2014 gewann sie den renommiertesten slowenischen Kurzgeschichtenwettbewerb. Moderation: Sebastian Walcher.  Slowenischer Lesesaal bei der StLB, Kalchbergasse 2, 8010 Graz
  • Dienstag, 14. September 2021 um 18.30 Uhr: Elena Messner – Nebelmaschine. Präsentation des Romans mit Lesung. Elena Messners neuer Roman ist eine präzise Aufarbeitung eines Wirtschaftskriminalfalls und eine unwiderstehliche Hommage an die Durchsetzungskraft von politischer Kunst und investigativem Theater. Die Autorin wurde 1983 in Klagenfurt geboren und ist in Ljubljana und Salzburg aufgewachsen. Sie hat Komparatistik und Kulturwissenschaften in Wien und Aix-en-Provence studiert. Elena Messner ist als Lehrende und Kulturwissenschaftlerin tätig, schreibt Prosa, Essays und Theatertexte. Moderation: Andreas Leben. Slowenischer Lesesaal bei der StLB, Kalchbergasse 2, 8010 Graz.
  • Dienstag, 5. Oktober 2021 um 18.30 Uhr: Anni und Alois Pötz – Grenzenlos gemütlich. Genusswanderungen und Ausflugziele zwischer Steiermark und Slowenien. Buchpräsentation und Gespräch. Moderation: Susanne Weitlaner. Slowenischer Lesesaal bei der StLB, Kalchbergasse 2, 8010 Graz.
  • Dienstag, 9. November 2021 um 18.30 Uhr: Franca Buttolo, Irena Selišnik, Jožica Čeh Steger, Aleksander Bjelčevič: Skrivnost Fanny Hausmann. Buchpräsentation und Gespräch über die geheimnisvolle Dichterin aus der Mitte des 19. Jh., die die ersten slowenischen Gedichte einer weiblichen Autorin veröffentlicht haben sollte. Moderation: Kasilda Bedenk.  Slowenischer Lesesaal bei der StLB, Kalchbergasse 2, 8010 Graz.
  • Abfahrt um 8 Uhr vom Bahnhof  (Termin noch nicht bekannt): Maribor mit Muße – ein Tag für Kunst und Kultur. Ausflug nach Maribor mit Lidija Vindiš-Roesler.

Die charmante Stadt im Süden ist vielen Reisenden gut vertraut. Dennoch findet man bei den Streifzügen selten Zeit und Muße, die schweren Museums- und Galerientüren zu öffnen. Lernen Sie Maribor von einer anderen Seite kennen und blicken Sie mit uns hinter die Kulissen dieser bezaubernden Stadt. Wir haben Zeit für Begegnung, Erkundung und, beim guten Glas Wein, auch für den Genuss.

In Maribor angekommen genießen wir zunächst eine Kaffeepause am Hauptplatz. Von dort aus ist es nicht weit zu unserem ersten Programmpunkt. Das Regionalmuseum Maribor widmet sich in seiner Tätigkeit dem Sammeln, Aufbewahren, Erforschen und dem Ausstellen des kulturellen Erbes der Stadt und der Region. Bei einer Führung bewundern wir die Vielzahl der Exponate in der ethnologischen, archäologischen, numismatischen u.a. Sammlungen. In der Musiksammlung lauschen wir alten Instrumenten und versetzen uns in die Zeit, wo im Rittersaal der Burg 1846 der berühmte europäische Pianist Franz Liszt gastierte. Unser Gasthaus, wo wir zu Mittag essen, kocht nach alten steirischen Rezepten und liegt am Hauptplatz der Stadt. Zur Wahl stehen Fleisch oder Fisch als Hauptgericht. Wir stärken uns hier für den bevorstehenden Besuch des zweiten Museums – des Museums der nationalen Befreiung Maribor. Es ist ein historisches Museum, das sich mit der neueren Geschichte Nordostens-Sloweniens befasst. Es befindet sich in einer Neorenaissancevilla im Zentrum der Stadt und bietet eine sehr reiche Dokumentation über die Ereignisse im 20. und 21. Jh. in Maribor und seiner Umgebung. Wenn wir Glück mit dem Wetter haben, begeben wir uns noch auf den Glockenturm der Domkirche, von wo man eine wunderschöne Aussicht auf die Stadt genießen kann und wo es auch ein kleines Museum über Stadtwächter gibt. Zum Ausklang des Tages gönnen wir uns eine Weinverkostung mit kleiner Jause im „Haus der Alten Rebe“. Hier wächst seit über 400 Jahren die älteste edle Weinrebe der Welt. In der Vinothek werden die köstlichen Weine der Mariborer Weinberge mit lokalen kalten Spezialitäten verkostet. Es darf auf die nächste Fahrt angestoßen werden!

Abfahrt  um 8 Uhr vom Hauptbahnhof Graz und um 8.45 Uhr vom Park&Ride Gralla.

TeilnehmerInnenzahl: mind. 25 Personen. Auch Nichtmitglieder sind herzlich eingeladen.

Preis: EUR 53,00 pro Person (ohne Mittagessen, Menü um EUR 15,00/Person in Gostilna Maribor) 

Inkludierte Leistungen: Fahrt im Komfortbus, fachkundige Reiseleitung, alle Eintritte und Führungen laut Programm, Mittagessen (nach Wahl mit Zuzahlung) in zentraler Lage sowie Weinverkostung.

Leitung: Mag. Lidija Vindiš-Roesler

Anmeldungen an: Tel: +43 664 4750 883 (Bedenk) oder +43 676 3116 680 (Vindiš-Roesler), E-Mail: office@voesfgraz.at

Bei der Anmeldung sind EUR 30,00/Person auf das Konto des Vereins bei der Steiermärkischen Sparkasse einzuzahlen: VÖSFG, IBAN: AT81 2081 5000 0098 0706, BIC STSPAT2GXXX. Der Rest wird in bar im Bus bezahlt.