Freitag, 6. Mai 2002 um 17.00 Uhr: Schloss Bogenšperk bei Litija, Slowenien: Ausstellung „Erwin Huber. Reise in die Bronzewelt“, Skulpturen und Bilder in Bronze. Einladung. 

Unsere Mitglieder Christa und Edgar Huber haben eine wunderschöne Ausstellung auf Schloss Bogenšperk bei Litija organisiert und Vereinsmitglieder dazu eingeladen. Es war eine tolle Stimmung und ein unvergesslicher Abend.

Donnerstag, 5. Mai 2022 um 18.30 Uhr: Slowenischer Lesesaal, Kalchberggasse 2, 8010 Graz: Samira Kentrić – Balkanalien/Balkanije.

Ein autobiographischer graphischer Roman. In einem Mosaik aus Erinnerungen und Beobachtungen sowie magisch-realistischen Bildern beschreibt die Autorin die Wehen, die die Geburt einer neuen Zeit auf dem Balkan bis heute begleiten. Ein historisches Lehrstück auf höchstem künstlerischen Niveau. Moderation und Dolmetschung: Natalija Milovanović.

Mittwoch, den 20. April 2022: Treffen der Partnerschulen in Šentjur bei Celje/Cilli 

Es ist uns gelungen, ein altes Projekt wieder ins Leben zu rufen. Wir haben die Lehrer und Schüler zweier Schulen, des Grazer Carneri Gymnasiums und der Grundschule Franja Malgaja in Šentjur bei Celje, verbunden und am 20. April 2022 hat das erste Treffen der Schüler in Šentjur stattgefunden.

Die Schüler:innen des Mehrschulenkurses Slowenisch wurden von ihren Gastgebern in Šentjur herzlich in Empfang genommen. Nach den Begrüßungsworten von den Projektkoordinator:innen und der Schulleitung folgte ein kleines kulturelles Programm, die Schüler:innen bekamen einen Einblick in das slowenische Schulsystem und pflanzten als Symbol der Partnerschaft  im Schulhof einen Birnenbaum. Es folgte der Besuch des Museums der Brüder Ipavec, die Medizin in Graz studierten und eine große Leidenschaft für Musik hatten; der ältere Bruder Benjamin war im Grazer Anna-Kinderspital tätig und ist auf dem Grazer St. Peter Friedhof bestattet. Nach einem stärkenden Mittagessen folgte eine Führung auf der Burg von Celje und die Besichtigung der Altstadt. Voller positiver Eindrücke kehrten die Schüler:innen nach Graz/Gradec zurück.

Im Herbst werden die slowenischen Schüler, die auch Deutsch lernen, Graz und ihre neuen Freunde besuchen. Gerade in diesen schweren Zeiten ist ein gemeinsames Miteinander, vor allem unter Jugendlichen, und eine Stärkung der europäischen Nachbarschaft von größter Bedeutung.

Sonntag, den 24. April 2022:  Bärlauchwanderung an der Mur

 Wanderung entlang der Mur: von der Schiffsmühle in Mureck bis zum Grenzübergang Cmurek/Trate nach Slowenien; danach auf der slowenischen Seite in den Murauen nach Sladki Vrh; mit der Murfähre zurück nach Österreich und kurze Pause in der Murhütt´n; von dort wir über die Bärlauchwiesen zurück zum Restaurant an der Schiffsmühle. Länge 13 km (flach); Gehzeit ca. 4 Stunden

Es war eine wunderschöne Wanderung bei prächtigem Frühlingswetter (mit einer Windböe 🥴) in wunderschön erwachender Natur der Murauen. Eine besonders schöne Überraschung war die Bärlauch-Jause unter dem Schloss Cmurek (Trate), die uns Andreas und Werner Stangl so großzügig vorbereitet haben. Vielen herzlichen Dank! Hvala!

  • Donnerstag, 10. März 2022 um 18.30 UhrIrena Štaudohar: Kaj hoče ženska? / Was will eine Frau? 

Eine Veranstaltung des SLOWENISCHEN LESESAALES bei der Steiermärkischen Landesbibliothek in Graz, Veranstaltungssaal Kalchberggasse 2, 8010 Graz. Buchpräsentation & Diskussion (in slowenischer Sprache mit Dolmetschung). Dolmetschung: Sebastian Walcher. 

Die bekannte slowenische Journalistin und Publizistin Irena Štaudohar beschäftigt sich in ihrem neuesten Buch mit dem Leben besonderer Frauen, um eine Antwort auf die schwierige Frage zu finden. „Was will die Frau heute?“ hat die Moderatorin Natalija Milovanović mit der Autorin Irena Štaudohar und der in Graz lebenden kärntner slowenischen Szenografin, Architektin und im Kampf gegen das Patriarchat engagierten Obfraustellvertreterin des Vereins Grrrls Majda Krivograd diskutiert. Es war ein sehr anregender und angenehmer Abend.

  • Freitag, 25. März 2022 um 18 Uhr: Slowenischer AbendPfarrsaal St. Leonhard, Leonhardplatz 14, Graz. 

Programm:

  • Impulsvortrag des ehem. deutschen Botschafters in Slowenien Herrn Klaus P. Riedel „Meine sieben Jahre in Slowenien“
  • Reisebericht in Bildern und Videos über Slowenien von und mit Herrn Ernest Kaltenegger: „Slowenien erwandern – von Prekmurje bis zur Save“
  • musikalische Umrahmung: Gruppe KaLeJ-doskop (Katarina Samobor/Jazzvokal, Tilen Gavranovič/Gitarre, Jernej Vindšnurer/Kontrabass)

Es war ein sehr angenehmer, geselliger und informativer Abend! Danke allen fürs Kommen!