Weihnachtstreffen der Mitglieder im Pfarrsaal Mariahilf, Mariahilferplatz 3, 8010 Graz

19. 12. 2017, ab 18:00 

Vor Weihnachten wollen wir uns wie jedes Jahr treffen, gemeinsam singen, Gedichte hören, Gedanken austauschen, uns über das Getane in 2017 freuen und auf ein gutes 2018 hoffen. Dabei entstehen bestimmt viele neue Pläne. Bringen Sie viel gute Laune und eine Kleinigkeit zur Verkostung mit. Alle herzlich eingeladen!

Josef Wallner

Slowenische Kinder singen vor der Eiskrippe im Landhaushof

19. 12. 2017, 17:00 / Landhaus, Herrengasse, 8010 Graz

Es singen Kinder der Kindergärten Pesnica bei Šentilj und Novo mesto, Schüler der Grundschule Pobrežje und Angestellte des Kindergartens Ljubljana. Herzlich einegladen. Es gibt auch slowenische Potizze zu verkosten.

Einladung

Josef Wallner

Josef Wallner: »Krain-Kranjska. Das verschwundene Land

28. 11. 2017, 18:30, Vortrag,  Steiermärkische Landesbibliothek / Slowenischer Lesesaal, Kalchberggase 2, 8010 Graz

Suchen Sie Krain in einem Atlas oder mithilfe Ihres Navis, werden Sie keinen Erfolg haben. Denn das Land Krain gibt es nicht (mehr). Zwei Dinge werden Ihnen trotzdem aus Krain bekannt sein. Es sind die Oberkrainer Musik und die kürzlich zwischen Österreich und Slowenien so heiß umkämpfte (Käse)Krainer.

Krain war Bestandteil der österreichisch-ungarischen Monarchie und ist heute Teil Sloweniens. Es liegt zwischen Kärnten-Koroška, der slowenischen Steiermark-Štajerska, dem slowenischen Küstenland-Primorska und Kroatien. Krain ist ein vielfältiges Land. Es reicht vom Hochgebirge mit dem Triglav bis ins mediterrane Wippachtal-Vipavska dolina, wo einige der besten Weine Sloweniens gekeltert werden.

Im Vortrag macht sich Josef Wallner mit Ihnen auf, dieses Land zu erkunden. Nach einem kurzen Exkurs in die Geschichte des Landes führt die virtuelle Reise in die schönsten Regionen und an Plätze Krains, die in keinem aktuellen Reiseführer mehr zu finden sind.

Zum Autor: Josef Wallner, Wirtschaftswissenschafter und in der Geschäftsführung an einem außeruniversitären Bildungsforschungsinstitut tätig, verbindet in seinen Büchern, Vorträgen und Blog-Beiträgen seine Interessen für Geschichte und Reisen. Seine auf historischer Literatur aufbauenden Reiseführer handeln von den Ländern Mitteleuropas. Gemeinsam mit Norbert Eisner (Fotograf) ist er Autor von drei Reisebüchern über Slowenien. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge auf ask-enrico.com, dem Blog für mitteleuropäische Regionen.

Der Vortrag von Mag. Josef Wallner war sehr interessant und hat in uns viele neue Ideen für kurze Reisen nach Slowenien, Vereinsausflüge oder Wanderungen geweckt. Der Saal war voll und die Besucher dankbar für den tollen Info-Abend über Krain.

Einladung pdf

Josef Wallner

Festabend zum 25-jährigen Bestehen des Vereins – mit dem Oktett ZVEN und dem Pavelhaus Chor 

18. 11. 2017, 18:00 / Pfarrsaal St. Leonhard, Graz

Unser Verein Österreichisch-Slowenische Freundschaft Graz / Društvo Avstrijsko-slovensko prijateljstvo Gradec wurde im November 1992 durch die Initiative von Frau Mag. Ivanka Gruber ins Leben gerufen. Am 6. November 1992 organisierte sie die erste Zusammenkunft des Gründungsgremiums im Restaurant Gösser Bräu in Graz und am 18. November 1992 wurde der Verein amtlich eingetragen. Die Gründungsversammlung fand am 22. Januar 1993 statt.

Das ist ein wichtiger Grund zu feiern. Wir wollen uns genau 25 Jahre danach bei einem geselligen Abend mit viel gutem Gesang Treffen und einen schönen Abend gemeinsam verbringen. Eingeladen haben wir den Chor des Pavelhauses aus Laafeld und das Oktett Zven aus Ljubljana, die uns mit wunderschönen slowenischen Volks- und Kunstliedern erfreuen werden. Das Oktett Zven wurde 1999 gegründet und hat bereits öfter in Österreich, vor allem in Kärnten, sowie auch in Australien, Kroatien, Bosnien, Italien und Frankreich gastiert. Es wurde mehrfach ausgezeichnet und hat 2 CDs herausgegeben. Nach dem künstlerisch-musikalischen Programm wollen wir mit einem Glas guten slowenischen Weines auf eine lange und erfolgreiche Zukunft unseres Vereins anstoßen.

Wir freuen uns auf das gesellige Beisammensein mit unseren Mitgliedern und den Gästen am 18. November 2017 ab 18 Uhr im Pfarrsaal St. Leonhard in Graz!

Der feierliche Abend wird allen Teilnehmenden lange in Erinnerung bleiben. Der Saal war fast voll (ca. 95 Teilnehmer), der Chor und das Oktett Zven erfreuten uns mit wunderschönen slowenischen Liedern, die Stimmen der Oktett-Mitglieder riefen große Bewunderung hervor und das Buffet hat allen bekommen (slowenische Krainerwurst mit Beilagen, slowenischer Käse und guter Wein sowie Prleška gibanica). Viele sind noch zwei Stunden nach dem Konzert geblieben und das Oktett hat mit Begeisterung noch ein zweites „Konzert“ gesungen. Danke an alle Mithelfer (besonders Tatjana Koren und Grgeor Mulec sowie Žiga und Tamara), Prof. Ludwig Karničar für die Moderation und  den Besuchern fürs Kommen!

Einladung-25-J-Feier

Einladung

Zweites Festival KULT-Steiermark / Štajerska

9.-15. Oktober 2017, Maribor, Graz, Mureck, Špičnik, Svečina / Speisenegg, Witschein

Zum zweiten Mal organisieren die Vereine „Österreichisch-slowenische Freund schaft“ Graz und „Slowenisch-österreichische Freundschaft“ Maribor eine Kulturwoche vom 9. bis 15. Oktober 2017 mit kulturellen, künstlerischen, gesellschaftlichen, wissenschaftlichen, sportlichen, handwerklichen und musikalischen Veranstaltungen für Jung und Alt in Graz, Maribor, Trate (Schloss Obermureck) und an der Grenze beim Grenztisch.

Die Veranstaltungen finden täglich von Montag, den 9. Oktober bis Sonntag, den 15. Oktober 2017 statt und sollen Menschen und Institutionen auf beiden Seiten der österreichisch-slowenischen Grenze verbinden, ihre Tätigkeiten präsentieren, zur Diskussion über aktuelle Themen anregen oder einfach bei gesellschaftlichem Beisa mensein das gegenseitige Verstehen stärken. Am Eröffnungstag, dem 9. Oktober 2017 findet um 16 Uhr in Maribor eine Ausstellung steirischer Künstler aus Slowenien und der Steiermark statt, um 19 Uhr die offizielle Eröffnung im Rittersaal des Regionalmuseums Maribor – mit Ansprachen und
Begrüßungen sowie anschließendem Konzert „In Rhythmen der Monarchie “ – mit Musik und Gesang zu Ehren des 300. Geburtsjahres der Kaiserin Maria Theresia. Mehr im beigefügten Programm. Wählen Sie aus dem reichen Angebot und genießen Sie das gesellige Beisammensein auf beiden Seiten der Grenze!

Das zweite KULT-Festival Steiermark/Štajerska war ein wunderschönes Ereignis für alle Teilnehmenden und Besucher. Die Veranstaltungen waren gut besucht. Vor allem bleiben uns allen in Erinnerung der großartige Eröffnungsabend mit den tollen Sängerinnen im Mariborer Schloß sowie die Abschlußveranstaltung in Špičnik an der Grenze mit den Volksgruppentänzern, Sängern und interessanten Handwerkern. Danke allen fürs Mitwirken und den Besuch der Veranstaltungen!

Fotobericht vom Festival KULT II

Programm pdf

KultII

Leseabend mit Mathias Grilj & Dr. Mira Miladinović Zalaznik (Übersetzerin)

„Unsere Geschichte da unten – Ein Querschnitt durch Generationen und die Geographie« (im Rahmen des Festivals KULT Steiermark/Štajerska II)

10.10.2017, 18:30, Veranstaltungssaal der Steiermärkischen Landesbibliothek, Kalchberggasse 2, Graz (im Rahmen des Slowenischen Lesesaals)

Musikalische Umrahmung: Hana Kučič, Geige

Der alte Mathias Grilj sitzt mit seiner kleinen Enkeltochter vor einem Landschaftsbild: Ein Blick auf ein Panorama im Inntal, vor mehr als hundert Jahren von einem fernen Verwandten gemalt. Aus der Bildbeschreibung ergibt sich eine Geschichte über etliche Generationen mit ihren oft verworrenen Winkelzügen, Abzweigungen und Zufällen sowie viele Zirkelschläge zwischen Ptuj und Sarajewo, von Kamnik über Zirl bei Innsbruck, dem südtirolerFeldthurns, bis nach Graz. Die Schilderung des Großvaters streift Kriege, Not und Flucht, gipfelt im happy ending und behauptet, dass alles Geschehen nichts als ein Vorwort zum Dasein dieses schönen Säuglings namens Jana ist, die über dem Erzählen übrigens einschläft.

Mathias Grilj, 1954 im slowenischen Kamnik geboren, lebt als Kolumnist, Schriftsteller, Ausstellungskurator, Dramatiker und Regisseur in Graz.

Neben 10 Buchpublikationen schrieb  und inszenierte er in eigenen Bühnenbildern unter dem Pseudonym Max Gad auch eigene Theaterstücke, gab zwei CDs heraus und drehte einen Film. Grilj erhielt einen Staats- und mehrere Landespreise für seine literarischen und journalistischen Arbeiten.

Es war ein wundervolles Eintauchen in eine literarische Welt, übersetzerische Meisterarbeit und bezaubernden Geigenklang. Danke an die Vortragenden und die Musikerin! Ein gelungener Kulturabend!

Einladung pdf

Es war ein wundervolles Eintauchen in eine literarische Welt, übersetzerische Meisterarbeit und bezaubernden Geigenklang. Danke an die Vortragenden und die Musikerin! Ein gelungener Kulturabend!

Tanja Špenko

5.10.2017, 19:30, Werkbund Galerie, Heinrichstraße 10, Graz

Ausstellung „In der imaginären Zeit“
Acryl auf Leinwand und Papier

Tanja Špenko wurde 1956 in Ljubljana, Slowenien, geboren, wo sie auch an der Akademie der Bildenden Künste in 1979 ihr Studium bei Prof. Štefan Planinc abschloss. Zum ersten Mal stellte sie 1979 in einer Gruppenausstellung, 1981 als Einzelausstellung in Ljubljana aus. Seitdem hatte sie mehr als 40 Ausstellungen in Slowenien und Ausland. Tanja Špenko arbeitet als Künstlerin und Kunstlehrerin in Ljubljana und ist Mitglied des Slowenischen Kunstvereins. Von Anfang an widmete sie sich der abstrakten Kunst und suchte immer neue Wege in der Farbgebung, Form und dem Inhalt, wodurch sie eine authentische Bildsprache entwickelte. Der Steiermärkische Kunstverein Werkbund und der Verein Österreichisch-Slowenische Freundschaft Graz laden Sie und Ihre Freunde zur Eröffnung der Ausstellung in die WERKBUND GALERIE, Graz, Heinrichstrasse 10, herzlichst ein.

Einladung pdf

Die Ausstellungseröffnung in der Werkbund Galerie war gut besucht und erfreute die Anwesenden mit sehr eindrucksvollen Bildern der slowenischen Malerin Tanja Špenko sowie einem schmackhaften Buffet und musikalischer Begleitung des Saxophonisten Jaka Arh.